„Angekommen... La regione della Ruhr. Migrantengeschichten aus dem Bergbau“ ist eine Kooperation aus dem Jahre 2005 des ehemaligen Landeszentrums für Zuwanderung NRW, mit dem LWL-Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum und Lichtbild Dietrich Hackenberg in Dortmund.

Kontakt


(auch Webmaster)

Recherche

Anke Asfur, Danielle Cohn, Dietrich Hackenberg, Jan Motte, Dietmar Osses, Kristina Rajic

Zahlreiche Informationen, Quellen und Kontakte gehen auf folgende Ausstellungen zurück:

"Nur Kohle, Eis und Pizza? Italiener in Bottrop seit 1817“. Museum für Ur- und Ortsgeschichte im Quadrat Bottrop, 2005 von Heike Biskup (Leiterin des Stadtarchivs Bottrop) und Martin Walders (Leiter des Museums für Ur- und Ortsgeschichte im Quadrat Bottrop).

„Neapel – Bochum – Rimini. Arbeiten in Deutschland. Urlaub in Italien. Italienische Zuwanderung und deutsche Italiensehnsucht im Ruhrgebiet.“ Westfälisches Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum, 2003

Texte

Anke Asfur, Dietrich Hackenberg, Dietmar Osses

Interviews


Textfassung Dietrich Hackenberg

Wissenschaftliche Beratung

Prof. Dr. Mario de Matteis, Ruhr-Universität Bochum

Bildnachweise und -copyright, Fotografie

Das Titelbild und die farbigen Portraitaufnahmen der Migranten wurden von Dietrich Hackenberg aufgenommen.

Alle Bilder der Webseite sind durch Copyright geschützt und dürfen nicht den Seiten entnommen werden. Wir haben uns bemüht alle Copyrightbesitzer zu informieren. Wenn dennoch einzelne nicht benachrichtigt worden sind, melden Sie sich bitte.

Übersetzungen

Irene Messina und Lorena Girasa

Grafik

Kai Kosmalski

Kartographie

Hediye Hackenberg

Programmierung

Joe Kramer | Photodesign: www.joe-kramer.de

Idee, Konzeption, Gestaltung

Dietrich Hackenberg

Titellied

gesungen von Antonio Colabella, ehemaliger Bergmann aus Bochum
„La Miniera“ ein Lied über das Grubenunglück von Marcinelle:
„Im Bergwerk gab es eine Explosion, die hat das Weinen ausgelöst:
Ehefrauen, Geschwister und Mütter weinen, aber für einen, den mit dem dunklen Gesicht, weint keiner, denn keiner vermisst ihn.“

Titelbild

Schwarzkaue des Bergwerkes Ost Hamm, Foto Hackenberg

Zeitzeugen

Guido Antenucci, Gelsenkirchen
Mario di Benedetto, Herne
Giuseppe B.
Antonio Colabella, Bochum
Hans Carollo, Oberhausen
Antonio Cillis, Herne
Pino Fileccia, Oberhausen
Alfredo Giavarra, Bottrop
Giuseppe La Torre, Gelsenkirchen
Giacomo Meo, Gelsenkirchen

Wir bedanken uns bei folgenden Archiven und Privatpersonen:

Archiv für soziale Bewegungen im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets Bochum, Holger Heith
Franco Berretta, Bochum
Bergbau-Archiv Bochum, Dr. Michael Farrenkopf, Brigitte Kikillus, Gudrun Neumann
Lutz und Manfred Bilk, Datteln
Bischöfliches Generalvikariat Essen, Horst Großjung, Dr. Rose, Dr. Baldur Hermanns
Bundesarchiv Koblenz, Dr. Elke Hauschildt
DOMiT-Archiv Köln, Aytac Eryilmaz, Nina Matuszewski, Aurora Rodono
Fernuniversität Hagen, Institut für Geschichte und Biographie, Dr. Alexander von Plato
Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Bochum
Historisches Archiv Krupp, Villa Hügel, Essen, Mark Stagge
Historisches Centrum Hagen, Ralf Blank
Reinhold Grau Privatarchiv, Datteln
KZ Gedenkstätte Dachau, Dr. Gabriele Hammermann,
Brunello Mantelli, Universität Turin
Holger Menne, Hagen
Klaus Barisch, Fotograf Köln
Archivio Fondazione Luigi Micheletti, Brescia
Missione Cattolica Italiana Dortmund, Don Guideo
Missione Cattolica Italiana Gevelsberg, Don Cataldo
Missione Cattolica Italiana Moers, Frau Adam
Museum Quadrat Bottrop, Martin Walders
Jochen Müter und Benjamin Wassen
Sandra Pagliarani, Bologna, Italien
Prof. Gerhard E. Sollbach, Universität Dortmund
Stadtarchiv Bottrop, Heike Biskup
Stadtarchiv Dortmund, Udo Steinmetz
Stadtarchiv Duisburg, Dr. Kanther
Stadtarchiv Essen, Bernd Ingenpaß
Stadtarchiv Hamm, Ute Knopp
Stadtarchiv Hattingen, Thomas Weiss
Stadtarchiv Hemer, Eberhard Thomas
Stadtarchiv Herne , Martina Koch
Stadtarchiv S. Pietro Vernotico, Italien (Archivio comunale)
Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv, Gabriele Unverferth, Dr. Karl-Peter Ellerbrock
Dr. Antonio Trinchese, Konsul der Republik Italien, Dortmund
Regionalverband Ruhr, Irmtraut Krokowski
Mathias Reininger, Freiburg
Luigi Rossi, Bochum
Ruhrlandmuseum Essen, Peter Ameely-Slaby, Dr. Mathilde Jamin, Dr. Sigrid Schneider
Thomas Urban, Bochum
Bertina Usai, Gelsenkirchen
Westdeutscher Rundfunk, Dr. Gualtiero Zambonini, Integrationsbeauftragter
Westfälisches Industriemuseum, Dortmund

und allen anderen Beteiligten.